Powerwandern – Wandern in Höchstform

Powerwandern, Weit- und Fernwanderungen, 24-Stunden-Wanderungen, Marathonwanderungen: Was bringt jemanden dazu, in seiner Freizeit 30 und mehr Kilometer am Stück zu wandern?

der Ehrgeiz, einmal tatsächlich seine Grenzen auszuloten,
das Glücksgefühl, das eintritt, nachdem man es geschafft hat, 
der sportliche Anspruch eine Herausforderung zu bewältigen,
die atemberaubende Schönheit der unterschiedlichen Landschaften an  einem oderer mehreren ganzen Tagen zu erleben,
etwas für seine Gesundheit tun

Eines ist jedenfalls sicher: Powerwandern ist ungeheuer populär!

Wandern ist ein Sport, der trotz Anstrengung meist eher gemütlich ausgeübt wird. Beim Wandern geht es vielen Wanderern in erster Linie darum, sich an der Schönheit der Natur zu erfreuen und die frische, klare Waldluft einzuatmen oder Tiere zu beobachten.

Etwas anders jedoch beim Powerwandern. Eine Powerwanderung ist durchaus Leistungssport, bei der an einem Tag eine möglichst große Wegstrecke zurückgelegt wird. Mit einer klassischen Wanderung hat das Powerwandern somit nur noch wenig zu tun, da Powerwanderer meist schnellen Schrittes unterwegs (ca. 5-6 km pro Stunde) sind.

Bei einer Powerwanderung werden pro Tag zwischen 35-45 km zurückgelegt, oftmals werden auch Marathonstrecken von bis zu 50 km bewältigt. Wird das Powerwandern über mehrere Tage betrieben, sind auch Strecken von mehr als 100 Kilometern durchaus möglich. Diese Strecken können beim Powerwandern natürlich nicht von Laien zurückgelegt werden, die lediglich einmal pro Jahr in ihrer Urlaubszeit die Wanderschuhe anziehen. Nur gut trainierte Sportler sollten daher das Powerwandern in Angriff nehmen, die sich entsprechend vorbereitet haben. Nur durch regelmäßiges Training ist es möglich, die notwendige Kondition für das Powerwandern zu erreichen und dabei auch wirklich lange Wegstrecken zurückzulegen.

Was charakterisiert den sportlichen ambitionierten Powerwanderer?

Wandern ist für ihn Sport. Der Powerwanderer schaut im Wanderführer zuerst auf die Kilometerangabe und auf die Höhenkurve der Wanderung. Ohne echte sportliche Herausforderung reizt ihn das Wandern nicht. Der Einzelkämpfer besitzt eine gute Kondition und ist durchtrainiert. Bei Pausen wird er schnell ungeduldig. Wenn er das Tagesziel um 15 Uhr schon erreicht hat, hängt er einfach noch eine Tagesetappe dran. Meist ist er alleine unterwegs oder mit Gleichgesinnten, die sich seiner bewährt haben. Ihm ist es möglich während des Marsches eine Jacke auszuziehen und im Rucksack zu verstauen ohne diesen auf dem Boden abzusetzen. Dies erfordert viel Übung und wird von ihm in Perfektion beherrscht. Jede unnötige Pause kostet Zeit und sein sportlicher Ehrgeiz zwingt ihn zu solchen Handlungen. Nach einer erfolgreichen Tour ist die Summe der zurückgelegten Distanz sein persönlicher Erfolg und er kann sich nun todmüde auf die Couch fallen lassen.

Hier einige ausgewählte Rundwandertouren für Powerwanderer in Baden-Württemberg:
Rundwanderung: Marathon Wanderweg, der durch nahezu alle Gemeinden der Felsengartenkellerei Besigheim e.G führt, 42 km (14.08.17)

Rundwanderung: Gernsbacher Runde, 43 km (23/24.10.13)

Rundwanderung: Powerwanderung auf der Schwäbischen Ostalb, 50 km (12.05.18)

Rundwanderung im Hegau: Hegau-Panorama-Weg Etappe 10-13, 42 km (15.02.19)

Rundwanderung: SB1 Schozachtaler Burgen-Wein-Wanderung (Start/Ziel: Untergruppenbach), 55 km

Rundwanderung: Geroldsecker Qualitätsweg, 36 km

Rundwanderung: Eduard-Mörike-Weg bei Metzingen, 48 km

Rundwanderung bei Tauberbischofsheim: Bergkapelle Unterwittighausen, 41 km

Rundwanderung: Besinnungsweg auf der Ehinger Alb, 53 km

Rundwanderung: Spiegelberger Räuberweg, 56 km
Ausgewählte Streckenwandertouren für Powerwanderer in Baden-Württemberg:
Streckenwanderung: Schwäbischer Wald Weg (1/2): von Murrhardt nach Wüstenrot, 42 km (05.06.17)

Streckenwanderung: Schwäbischer Wald Weg (2/2): von Wüstenrot nach Murrhardt, 42 km (29.07.17)

 

Neckarland: Marathon Wanderweg

 

MarathonwegVor meiner Haustüre erstreckt sich der ca. 42 km lange Marathon Wanderweg, der durch nahezu alle Gemeinden der Felsengartenkellerei Besigheim e.G. führt. Die Rundwanderung startet und endet an der Felsengartenkellerei in Hessigheim. Der informative Rundweg ermöglicht Einblicke in die Entstehungsgeschichte der Landschaft, deren Besiedelung, deren Orte mit ihren Sehenswürdigkeiten, deren Industrieanlagen, deren Weinbau und vieles mehr. Die Highlights der Tour sind herrliche Ausblicke,

  • von den Felsengärten aus bis hin zum Michaelsberg,
  • von der Gemmrigheimer Höhe bis weit ins nördliche Neckartal,
  • von der Hangkante über Walheim auf die Walheimer Burg,
  • von der Schönsten Weinsicht über das spätmittelalterliche Besigheim,
  • von den Lettengrabenhöfen bis weit in den Süden nach Stuttgart,
  • vom Fürstenstand in das Enztal und
  • vom Salenfelsen (Hohen Felsen) auf Hessigheim.

Obwohl man den Marathon Wanderweg in sechs Streckenetappen zwischen den einzelnen Ortschaften laufen kann, bin ich die Rundtour in einem Stück gelaufen. Der Weg ist regelmäßig mit dem Zeichen „Marathon-Wanderweg“ gekennzeichnet. Der Wanderweg verläuft eher selten auf Waldpfaden; der größte Teil der Strecke besteht aus befestigten Wegen oder landwirtschaftlichen Nutzwegen, so dass die einzelnen Etappen auch nach Regenwetter gut gelaufen werden können.

Am Fuße der idyllischen Felsengärten in Hessigheim, liegt die Felsengartenkellerei Besigheim e.G. Rund 1400 Mitglieder zählen zur Genossenschaft und kultivieren auf 700 Hektar eine beachtliche Vielfalt an Rebsorten. Ebenso vielfältig wie die Rebsorten sind die angebotenen Weine. Von der schwäbischen Traditionssorte Trollinger bis hin zu Weinen mit mediterranem Charakter, bietet die Felsengartenkellerei für jeden Kenner den passenden Tropfen. Darunter natürlich auch ganz besonders hochwertige Cuvées,  Weine aus dem Eichenfass oder Barrique sowie Eiswein. Mit einer prickelnden Auswahl an Winzersekten, Qualitätsperlweinen, Weincocktails und natürlich feinsten Destillaten wird das Portfolio der Felsengartenkellerei abgerundet.

Wegstrecke:
Felsengartenkellerei in Hessigheim - Hessigheimer Felsengärten - Gemmrigheim - Alten Kelter - Johanneskirche - Rathaus - ehem. Papierfabrik - Neckarbrücke - Bahnhof - Betonwerk Blatt - Neckartalradweg - Walheim - Rathaus - Schützenhaus - Walheimer Burg - "Württembergs schönste Weinsicht" - kleine Wasserscheide - Himmelsleiter - Grenzstein - Löchgau - Villa von Prof. Seemann mit Skulpturen - Petershof - röm. Gutshof - Löchgauer Tal - Abendberg - Krummerweg - Lettengrubenweg - Lettengrabenhöfe - Bietigheim-Bissingen - Rathaus - Unteres Tor - Kuhriosum - Enzbrücke - Enzpavillon - Unterquerung B27 und Eisenbahnlinie - Bietigheimer Forst - Lusthaus - Fürstenstand - Husarenhof - Galgenfeld - Keitgärten Besigheim - Marktplatz - Stadtschreibergasse - Neckar - Wasserkraftwerk - Bootshaus Walter - Angelsportverein - Fuß- und Radfahrerbrücke - Kreuzberg - Neckarhälde - Neckarhäldenwald - Kinderspielplatz mit Feuerstelle - Salenkanzel "Hohen Felsen" - Schreyerhof - Hessigheim - Neckarbrücke - Wasserkraftwerk Hessigheim - Felsengartenkellerei