Gernsbacher Runde wandern

karte_gernsbacher_runde

GernsbacherRundeZeichenDer Wanderweg Gernsbacher Runde verläuft rund um Gernsbach im nördlichen Schwarzwald. Der Weg wurde vom Deutschen Wanderinstitut mit dem Prädikat Deutsches Wandersiegel ausgezeichnet. Die 43 km lange Wandertour (Marathonlauf) ist in vier Etappen aufgeteilt, die je nach Kondition auch kombiniert werden können. Die Runde um Gernsbach beinhaltet teilweise kräftige Steigungen, denn Gernsbach erstreckt sich von 160 Metern üNN im Tal bis 984 Metern Höhe beim Hohlohturm auf dem Kaltenbronn.

Folgenden Einzeletappen sind möglich:

Eine Verbindung zwischen den Touren ist über die S-Bahnlinie S41 möglich. Als Markierung des Wanderwegs dient die Ebersteiner Rose auf weißem Grund. Als Wappensymbol der Grafen von Eberstein hat die Rose fast 1000 Jahre überdauert und findet sich in vielen Stadt- oder Gemeindewappen der Region wieder. Eine rot markierte Ecke weist jeweils die Richtung.

Die gesamte Wanderung bietet tolle Aussichten ins Murgtal, den Schwarzwald und das Rheintal. Immer wieder führt der Weg an naturnahen Gewässern, bizarren Felsformationen oder tollen Aussichtspunkten entlang. Die Tour zeichnet sich durch breite Wanderwege aus, die auch bei schlechtem Wetter gut gelaufen werden können. Die schönsten Wegeabschnitten sind zweifelsohne der Bereich des Lautenfelsen und die alpinen Wanderpfade hinüber zur Elsbethhütte und zum Dachssteinfelsen mit fantastischen Aussichten in das Murgtal.

Gernsbach hat mit 82 Quadratkilometern eine große Gemarkung, rund 80% davon sind unterschiedliche Wälder (Fichten-, Tannen-, Eichen- und Buchenwälder, bis hin zu den stattlichen Kastanien und Douglasien bei Schloss Eberstein und einigen Mammutbäumen).

13 Okt 13: Gernsbacher Runde Etappe 1

GernsbacherRunde1

GernsbacherRunde1Profil

GernsbacherRundeZeichenDie erste von zwei Etappen der Gernsbacher Runde verläuft von Gernsbach über den Rockert nach Hilpertsau und ist ca. 20 km lang. Zu den Highlights der Tour gehört der wunderschöne Ausblick vom Lautenfelsen und der Kunstweg am Reichenbach (von Reichental nach Hilpertsau).

Der Wanderweg beginnt ca. ein Kilometer vom Gernsbacher Bahnhof entfernt am Portal „Gernsbacher Runde“. Das Wappensymbol des Grafen von Eberstein, die sog. Ebersteiner Rose, markiert den Wanderweg. Zunächst führt der breite Wanderweg leicht bergauf durch das Laufbachtal direkt nach Loffenau. Kurz vor Loffenau hat man einen Blick auf das Naturdenkmal Laufbachwasserfälle, die allerdings nur schwer zu erkennen sind. Schön ist der Ortsweg durch Loffenau, der an der ev. Kirche und am Rathaus vorbeiführt. Oberhalb von Loffenau führt der Weg mit schönen Aussichten auf das Rheintal zur Illertkapelle (auch Parkplatz) mit Blick auf Lautenbach.

Über das Steintal (Rastplatz) geht es nun relativ steil aufwärts zu einem der schönsten Aussichten im Schwarzwald. Am Lautenfelsen hat man einen wunderschönen Blick über die ganze Rheinebene bis hin zu den Vogesen im Elsass. Der nächste Höhepunkt ist die im Rockert gelegene Elsbethhütte von der das Murgtal überblickt werden kann. Am Rockert trifft der Wanderweg der Gernsbacher Runde mit dem Murgleiter-Wanderweg zusammen. Nach ca. einem Kilometer trennen sich die beiden Wege wieder und der Abstieg auf breiten Wanderwegen in Richtung Reichental beginnt.

Zum Abschluss der Etappe führt ein wunderschöner Weg durch das Reichenbachtal, wo viele typische Tiroler Heuhütten besichtigt werden können. In den Hüttenweg ist ein Kunstweg integriert, wo die sog. „Land Art“ zu bestaunen ist. Gesäumt ist der Weg von Werken bekannter Künstler aus Baden-Württemberg und dem europäischen Ausland. Das Ende der Etappe markiert der Bahnhof von Hilpertsau.

Wegstrecke:

Gernsbach – Laufbachtal – Laufbachbrücke – Laufbachwasserfälle – Loffenau – Illertkapelle – Rastplatz Steintal – Lautenfelsen – Elsbethhütte – Rockert – Fatimakapelle – Reichental – Tiroler Heuhütten – Kunstweg am Reichenbach – Hilpertsau