Heilbronner Land: Auf den Spuren von Dichtern und Denkern (WT4)

 

Heilbronner Land LogoEine kleine Bergetappe über Stock und Stein zwischen Löwenstein und Wüstenrot. Die Tour folgt der „Idyllischen Straße“ zu Mammutbäumen und Himmelsleiter und erwandern Sie das schöne Lautertal. Start und Ende der 22 km langen Wandertour ist der Parkplatz am Bleichensee. Die Highlights der Tour sind der Ausblick von Löwenstein auf den Breitenauser See, der Bleichensee und die Burg Löwenstein. Der Wanderweg verläuft auf befestigten und unbefestigten Wegen.

Löwenstein ist eine Stadt 20 km südöstlich von Heilbronn. Die Stadt ist als staatlich anerkannter Erholungsort eingestuft. Die Stadt liegt im Naturraum Schwäbisch-Fränkische Waldberge oberhalb des Sulmtales am Rand der nach ihr benannten Löwensteiner Berge in 220 bis 549 Meter Höhe. Teilweise auf Gemeindegebiet liegt der in den 1970er-Jahren künstlich angelegte Breitenauer See.

Die Burg Löwenstein in älterer Literatur auch Leonstain, ist die Ruine einer mittelalterlichen Spornburg über der Stadt Löwenstein. Der Name leitet sich ab vom Wappentier der ursprünglichen Erbauer, der Grafen von Calw, und übertrug sich dann auf die angrenzende Ortschaft. Die Burgruine Löwenstein erhebt sich etwa 13 km ostsüdöstlich von Heilbronn auf 427 m ü. NN. Etwa 150 Meter im Südosten der 42 Meter tiefer gelegenen Stadtmitte von Löwenstein wacht sie in aussichtsreicher Spornlage am Keuperrand des Naturraums Schwäbisch-Fränkische Waldberge über das rund 230 Meter tiefer liegende Tal der Sulm. Mit der Anlage eines heute noch etwa neun Meter tiefen Halsgrabens trennten die Burgherren den Sporn des Burggeländes von dem schmalen, nach Osten nur noch leicht ansteigenden Ausläufer der Löwensteiner Berge ab, die im Rücken der Burg in wenigen Kilometern Entfernung Höhen von nahezu 550 m ü. NN erreichen.

Der Breitenauer See ist ein Stau- und Badesee im Tal der Sulm auf dem Gebiet von Obersulm und Löwenstein im Landkreis Heilbronn. Der Breitenauer See ist gemessen an der Dauerstaufläche der größte See im Regierungsbezirk Stuttgart und liegt am Nordwestrand des Naturparks Schwäbisch-Fränkischer Wald im Landschaftsschutzgebiet Oberes Sulmtal. Die Schwäbische Weinstraße und wie auch die Schwäbische Dichterstraße führen an ihm vorbei. Er dient nicht nur als Hochwasserrückhaltebecken, sondern ist auch von einem Naherholungsgebiet umgeben.

Seinen heutigen Namen erhielt der künstlich angelegte Bleichensee nach einer in den Jahren 1775 bis 1806 dort bestehenden Tuchbleiche. Er befindet sich auf 368 m Höhe und liegt knapp einen Kilometer südlich der Stadt Löwenstein in einer Waldlichtung auf einer Hochfläche, der früher so genannten Kirschenebene. Zwischen der Ebene und der Stadt Löwenstein liegt das Tal der Sulm, südlich der Ebene erstreckt sich das Tal des Buchbachs, eines Schozach-Zuflusses. Der von Dämmen gehaltene, etwa 240 m × 130 m große Bleichsee liegt auf der Wasserscheide zwischen Sulm und Schozach, etwa 45 m über dem Sulmtal und 40 m über dem Buchbachtal. Er wird von einem 500 bis 600 m langen Kanal (Mühlgraben) gespeist, der das gesamte Wasser des südöstlich vom See fließenden oberen Buchbachs in den See leitet, und entwässert in die nordöstlich vorbeifließende Sulm.

Wegstrecke:
Parkplatz Bleichensee - Bleichensee - Löwenstein - ev. Stadtkirche - Burg Löwenstein - Hofackerhütte - Plateauweg - Sanatorium Löwenstein - Hirrweiler - Quellenweg - Lustheimerwaldweg - Armenfeldweg - Horkenbrück - Chausseehaus - Spatzenhof - John-Wesley-Kapelle - Silberstollen Soldatenglück - Kirchenweg - Wüstenrot - Wellingtonienplatz - Friedrichsquelle - Alte Straße - Lohmüllerweg - Lautertal - Lohmühle - Eselshangweg - Altlautern - Buchweg - Bleichsee - Parkplatz

Wandern im Heilbronner Land

Heilbronner Land LogoDas Heilbronner Land entspricht dem Stadt- und Landkreis Heilbronn und liegt in der Region Heilbronn-Franken. Der Landkreis Heilbronn ging hervor aus dem früheren württembergischen Unterland. Zuletzt wurden bei der Kreisreform 1973 einige angrenzende Orte eingegliedert. Zum Heilbronner Land gehören die folgenden Regionen mit den Städten und Gemeinden:

- das Neckartal von Lauffen über Heilbronn und Bad Wimpfen bis Gundelsheim,

- Schozach- und Bottwartal mit Talheim, Flein, Untergruppenbach, Ilsfeld und Beilstein,

- das Weinsberger Tal (Sulmtal) mit Neckarsulm, Weinsberg, Obersulm und Eberstadt

- Teile des Schwäbisch-Fränkischen Waldes mit Löwenstein und Wüstenrot

- das untere Jagsttal mit Bad Friedrichshall, Jagsthausen, Neudenau und Möckmühl,

- das untere Kochertal mit Oedheim, Neuenstadt und Hardthausen,

- Teile des östlichen Kraichgaus mit Bad Rappenau und Eppingen,

- das Zabergäu mit Brackenheim und Nordheim und

- dem Heuchelberg mit Schwaigern und Leingarten.

Die Einwohnerzahl des Kreises beträgt über 330.000, die kreisfreie Stadt Heilbronn, die vom Landkreis vollständig eingeschlossen wird, hat nochmals über 120.000 Einwohner, so dass diese Region zu den dichtest besiedelten in Baden-Württemberg zählt.

Heilbronner LandDas Heilbronner Land bietet viele Themenwanderungen (z.B. Teiletappen des Württembergischen Weinwanderweges), Rundwanderwege sowie Lehr- und Erlebnispfade. Das Herz Baden-Württembergs steckt für Wanderer voller Überraschungen – es erwarten den Wanderer neben leicht hügeligen Weinlandschaften, Terrassenweinbergen und Streuobstwiesen auch Orchideenhaine, idyllische Wälder und verträumte Flusstäler. Viele Wanderwege im HeilbronnerLand bieten bei wenig Steigung wunderschöne Natur- und Kulturerlebnisse und sind bestens geeignet für Wanderer jedes Alters. Folgende Wandertouren sind im Heilbronner Land möglich:

Im Wanderbuch „Unterland“ von Dieter Buck (Silberburg-Verlag) werden u.a. folgende Wanderungen im Heilbronner Land beschrieben:
Rundwanderung Nr.15: rund um Neuenstadt am Kocher, 13 km
Rundwanderung Nr.14: von Neckarsulm zum Scheuerberg, 20 km
Kulturwanderweg Jagst: von Bad Friedrichshall-Jagstfeld nach Langenburg, 102 km in 8 Etappen:
Etappe 1: Bad Friedrichshall - Neudenau, 12 km
Etappe 2: Neudenau - Möckmühl, 12 km
Etappe 3: Möckmühl - Jagsthausen, 14 km
Etappe 4: Jagsthausen - Westernhausen, 16 km
Etappe 5: Westernhausen - Krautheim, 10 km
Etappe 6: Krautheim - Hohebach, 13 km
Etappe 7: Hohebach - Heimhausen, 15 km
Etappe 8: Heimhausen - Langenburg, 11 km
Weitere Streckenwanderungen (SW) im Heilbronner Land:
SW: von Neckarsulm nach Eschenau, 22 km
SW: von Besigheim nach Heilbronn, 34 km
SW: Neckarweg von Neckarwestheim nach Gundelsheim, 67 km
Weitere Rundwanderungen (RW) im Heilbronner Land:
RW: N1 Vom WeinPanorama auf die Waldheide (Start/Ziel: Parkplatz am Jägerhaus), 19 km

RW: N2 Von der Neckarburg zum Liebensteiner Schlossberg (Start/Ziel: Lauffen am Neckar), 15 km

RW: N4 Burgentour durchs Fünfmühlental (Start/Ziel: Bad Wimpfen), 19 km (28.12.18)

RW: WT4 Auf den Spuren von Dichtern und Denkern (Start/Ziel: Wüstenrot), 22 km (22.5.22)

RW: WT6 Natur pur rund um Wüstenrot (Start/Ziel: Wüstenrot), 20 km (15.8.21)

RW: WT9 Panoramaweg (Start/Ziel: Eberstadt), 22 km (10.1.21)

RW: SB1 Schozachtaler Burgen-Wein-Wanderung (Start/Ziel: Untergruppenbach), 55 km

RW: SB2 Vom Schozachtal zum Deinenbach - Weinrundwanderung (Start/Ziel: Flein), 15 km (25.6.20)

RW: SB4 Parklandschaften mal anders - vom Rälling-Hort in den Naturpark (Start/Ziel: Abstatt), 23 km (8.5.21)

RW: SB5 Wanderung am Württemberger Weinwanderweg, 19 km (4.3.22)

RW: SB6 Schnuppertour im Naturpark (Start/Ziel: Untergruppenbach), 22 km (13.5.21)

RW: SB7 WeinKulTour - Weinwanderung (Start/Ziel: Auenstein), 17 km
RW: KR1 Weinwanderung am Heuchelberg, 22 km

RW: KR4 Durchs Kraichgauer Bauernland (Start/Ziel: Richen), 17 km (18.3.22)

RW: KR6 Kleine Hügeltour mit Bahnanschluss (Start/Ziel: Siegelsbach), 14 km

RW: KJ2 Weitreichende Ausblicke und wildromantische Täler (Start/Ziel: Widdern), 21 km (2.5.21)

RW: KJ4 In der Heimat von Mörike und Brettacher (Start/Ziel: Neuenstadt am Kocher), 18 km

RW: KJ7 Unterwegs im Harthäuser Wald (Start/Ziel: Lampoldshausen), 20 km

RW: KJ8 Von Rittern und heiligen Gemäuern (Start/Ziel: Jagsthausen), 16 km

RW: Z7 Panoramatour Heuchelberg (Start/Ziel: Nordheim), 20 km, (20.03.2020)

RW: M4 Möckmühl, 20 km (13.10.19)
RW: Weibertreu und Schemelsberg, 11 km (25.3.20)
RW: Bottwartal: Wein-Lese-Weg Tour 5, 21 km, (18.4.21)
RW: ZA1 Drei-Seenweg bei Zaberfeld, 14 km, (2.7.21)
RW: Bad Rappenau: Sommerberg und Drei-Seen-Tour, 17 km (8.10.21)
RW: Rund um Lauffen am Neckar, 11 km (15.10.21)
RW: Möckmühl Tour B1, 15 km (24.10.21)
RW: Zur Dreifaltigkeitskapelle in Kirchhausen, 18 km (5.1.22)