Wandern auf dem Albsteig

hauptwanderwege

AlbsteigLogoDer Albsteig ist eine andere Bezeichnung für den Schwäbische Alb-Nordrand-Weg (HW1, früher Neckarlinie, ca. 350 km, 15 Tagesetappen). Zusammen mit dem Schwäbische Alb-Südrand-Weg (HW2, früher Donaulinie, ca. 290 km, 13 Tagesetappen) sind die beiden Wege die ältesten Hauptwanderwege der Schwäbischen Alb. Die beiden schönsten Weitwanderwege bilden das Rückgrad aller Wanderwege der Schwäbischen Alb. Sie beginnen in Donauwörth und enden in Tuttlingen. Ein rotes gleichschenkliches Dreieck auf weißem Grund markieren beide Wanderwege. Die Spitze des Dreiecks zeigt immmer in Richtung Tuttlingen. Beide Wege sind seit über 100 Jahren fast unverändert geblieben. Der Schwäbische-Alb-Nordrand-Weg (Hauptwanderweg 1 = HW 1) ist ca. 60 km länger als der Südrand-Weg (HW 2) und weist erheblich mehr und größere Höhenunterschiede auf. Das Landschaftsbild auf der Neckarlinie ist abwechslungsreicher als auf der ruhigeren Donauseite.

Beide Wege sollten von Ost (Donauwörth) nach Südwest (Tuttlingen) begangen werden. Mit der ansteigenden Meereshöhe steigern sich auch die landschaftlichen Eindrücke. Auf den meisten Strecken finden sich einige Unterkünfte und Gaststätten, die allerdings immer seltener geöffnet haben. Da sich immer wieder die dort enthaltenen Angaben ändern, ist es sehr ratsam sich rechtzeitig vor der Wandertour über Unterkünfte und Gaststätten zu informieren.

AlbsteigHW1Grafik

 

 

 

 

 

 

Der Albsteig (HW1/Schwäbische Alb Nordrandweg) schlängelt sich auf gut 350 km zwischen Donauwörth und Tuttlingen entlang des Albtraufs, der Steilflanke am Nordrand der Schwäbischen Alb.

Folgend die Einteilung in 15 Etappen für sportliche Wanderer:
Etappe 01: Von Donauwörth nach Mönchsdeggingen, ca. 28 km
Etappe 02: Von Mönchsdeggingen nach Bopfingen, ca. 28 km
Etappe 03: Von Bopfingen nach Aalen-Unterkochen, ca. 28 km
Etappe 04: Von Aalen-Unterkochen nach Heubach, ca. 21 km
Etappe 05: Von Heubach nach Gingen/Fils, ca. 31 km
Etappe 06: Von Gingen/Fils nach Bläsiberg, ca. 27 km
Etappe 07: Von Bläsiberg nach Owen, ca. 20 km
Etappe 08: Von Owen nach Bad Urach, ca. 20 km
Etappe 09: Von Bad Urach nach Lichtenstein/Stahleck, ca. 19 km
Etappe 10: Von Stahleck nach Genkingen, ca. 20 km
Etappe 11: Von Genkingen nach Willmandingen, ca. 10 km
Etappe 12: Von Willmandingen nach Jungingen, ca. 25 km
Etappe 13: Von Jungingen nach Burgfelden, ca. 22 km
Etappe 14: Von Burgfelden nach Gosheim, ca. 33 km
Etappe 15: Von Gosheim nach Tuttlingen, ca. 27 km

29 Nov 14: Hauptwanderweg 5 Etappe 6

 

HW5Die sechste Etappe des Hauptwanderweg 5 (HW5) verläuft von Pfullingen nach Tübingen-Lustnau und ist ca. 25 km lang. Besonderes Highlight der Tour ist der Blick vom Georgenberg auf Reutlingen und Pfullingen. Die Wanderung verläuft auf einigen Waldpfaden, die bei schlechtem Wetter sehr matschig sein können.

Wegstrecke:

Pfullingen – Georgenberg – Schützenhaus Reutlingen – Forchenkopfweg – Grenzweg – Gurgelweg – Alteburger Hof – Aussichtsturm Käpfle – Ohmenhausen – Mahdachweg – Hartwaldweg – Bahnhof Mähringen – Immenhausen – Heilbrünneleweg – Wankheim – Neue Ackersteige – Tübingen Lustnau