Heckengäu: von Vaihingen nach Leonberg

 

Diese 24 km lange Wandertour besucht die schönsten Wanderhöhepunkte im Stuttgarter Westen. Die Wanderung startet am Universitätsgelände in Vaihingen und verläuft über den Katzenbacher Hof, Bärensee, Bärenschlössle, Schloss Solitude zum Engelbergturm in Leonberg. Der Wanderweg verläuft fast auschließlich auf befestigten Wegen.

Der Engelberg (481 m) liegt im Osten der Leonberger Altstadt, etwa elf Kilometer westlich von Stuttgart. Auf dem einst „Endelberg“ genannten Bergsporn der „Glemswald-Randhöhen“ steht ein Aussichtsturm. Darunter führt der Engelbergbasistunnel der A 81 hindurch. Aus Richtung Heilbronn kommend trifft die A 81 nach dem Engelbergtunnel auf das Autobahndreieck Leonberg.

Vom Norden, Westen oder Süden kommend sieht man bereits von weitem den 1928 erbauten Wasserturm auf dem Engelberg, den Engelbergturm, ein Wahrzeichen der Stadt Leonberg. Der Betrieb als Wasserturm wurde 1953 eingestellt. Seitdem dient er als Aussichtspunkt. Der 35 m hohe Turm hat 123 Stufen und eine Aussichtsplattform im fünften Stock. Vom Engelbergturm hat man eine ausgezeichnete Sicht auf das Strohgäu und dessen Übergänge zum Heckengäu. Von Mai bis Oktober ist er bei gutem Wetter an Sonn- und Feiertagen zwischen 9 Uhr und 17 Uhr geöffnet. Von einem anderen Aussichtspunkt auf der Südseite der Bergkuppe überblickt man die Leonberger Altstadt, Eltingen und das bis zum Autobahndreieck Leonberg reichende Industriegebiet.

Wegstrecke:
Vaihingen Bahnhof - Universität - Max-Planck-Institut - Waldsportpfad Büsnau - Büsnauer Allee - Katzenbacher Hof - Hummelwiesenweg - Parkplatz Große Weide - Glemsbuchensträßle - Büsnauer Tor Weg - Schattengrund - Bärensträßle - Bärenschlössle - Bernhardsbachtal - Sibyllengraballee - Bernhardsbachsträßle - Stangenholzweg - Großer Stern - Hirschallee - Schloss Solitude - Klinik Schillerhöhe - Naturschutzgebiet Gerlinger Heide - Engelbergturm - (Leonberg Bahnhof)

Heckengäu: von Aidlingen nach Weil der Stadt

 

AidlingenDie Tour 13 (Raus ans Wasser mit dem VVS, Dieter Buck, Silberburg-Verlag) verläuft von Aidlingen (S-Bahn S6 nach Böblingen, Bus 763 nach Aidlingen) zur S-Bahnhaltestelle nach Weil der Stadt. Die Wandertour durch das Würmtal ist 12 km lang. Besonders schön ist der Wander- und Fahrradweg durch das Würmtal, einer Teiletappe des HW5. Eine weitere Besonderheit ist die historische Altstadt von Weil der Stadt. Der Wanderweg verläuft auf befestigten Wegen und kann auch mit dem Fahrrad gefahren werden.

Wegstrecke:
Aidlingen - Rathaus - Würmhalde - Würmtal - Kienebergweg - Würmhaldenweg - Döffingen - Schafhausen - Weil der Stadt